Informaties over onze Thaikatten

    
  .

  

thaikatzen
2014-09-06 23:28:36
Wir haben nun unsere Katzenseiten weitestgehend auf den aktuellen Stand gebracht. Unsere Zuchtkatzen sind nun fast vollständig online.
Auch unsere aktuellen Würfe sind hier zu finden, viel Spaß beim stöbern!
thaikatzen
2013-04-09 20:52:32
Unser Supermama Rosie hat wieder Kitten ;-) Diesmal wieder super aufgeteilt, 2 Siamesen und 2 OKH's ;-)
thaikatzen
2013-04-03 18:40:43
Bonny hat ihre ersten Kinder, 5 kleine Siamkatzen haben das Licht der Welt erblickt *JUBEL* ;-)
thaikatzen
2012-08-18 09:04:39
Unsere kleine Bonny hat es in die Galerie geschafft! ;-)
thaikatzen
2012-07-18 08:27:32
Es gibt tolle Neuigkeiten: Wir sind umgezogen, wir und unsere Mäuse haben nun ein viel größeres Haus mit knapp doppelt so viel Wohnfläche; es steht auf einem Grundstück mit ca. 1000 qm, dieses hat rundherum Garten. Ausserdem haben wir mit Emily Zuwachs bekommen und sind toootal happy ;-))
thaikatzen
2012-05-13 08:06:57
Gestern war wieder großer Fototag, daran möchten wir Euch teilhaben lassen ;-)
thaikatzen
2012-04-28 08:15:10
Es gibt neue Bilder. Jetzt sausen sie schon durchs ganze Wohnzimmer, welches manchmal nach einer Autobahn aussieht ;-) Noch 2 Kitten sind zu vergeben.
thaikatzen
2012-04-01 11:21:22
Heute gibt es neue Bilder, sie sind inzwischen im Kindergarten und essen größtenteils nun von alleine ;-)
thaikatzen
< frühere News           spätere News >

Unsere über alles geliebte Dina ist am 14.07.2009 abends von uns gegangen.

Ihr Leben war kurz, aber dennoch sehr schön.
Als ich sie vor etwas über 3 Jahren mit 11 Wochen zu mir holte wog sie nur 470g
und die Ärzte sahen keine Chance dass sie es schaffen wird.
Meine Maus war sehr krank, hatte den Katzenschnupfen und war in einem jämmerlichen Zustand.

Trotz schlechter Prognosen hatten wir beide es geschafft,
Dina wollte Leben und half mir wo es nur ging, damit ich sie gesund bekam - und es hatte funktioniert.

Sie war nach vielen Monaten Behandlungen und Operationen ein richtig gesundes Kätzchen.
Und ich war mir sicher, sie wird jetzt auch ein langes Leben haben und ich genoss jeden Tag mit meinem Sternchen.
Diese tiefe Zuneigung und Bindung gibt es wohl kein zweites Mal im Leben.

Nachdem Dina sich sehr um die Kinder der anderen Mütter kümmerte und sogar anfing Milch zu geben
war für uns klar dass wir Ihrem Wunsch nach Kindern entsprechen werden.
So war es dann auch und sie brachte im Januar 2008 drei wundervolle Kinder auf die Welt.
So glücklich war sie dabei... endlich ihre ganz eigenen Kinder die sie mit viel Fürsorge und Hingabe grosszog.

Dieses Jahr, ebenfalls im Januar wurde festgestellt dass sie eine Vergrösserung der Schilddrüse hatte.
Der Verdacht auf Krebs stand im Raum und eine umgehende Operation wurde uns empfohlen.
Die entnommene Schilddrüse wurde in der Pathologie untersucht mit dem Ergebnis, dass sie Amyloidose in der Schilddrüse hat.
Das war für uns ein heftiger Schlag, da wir wissen dass die Amyloidose nicht heilbar ist und es leider - noch immer -
keine Therapieansätze gibt.

Natürlich waren Dina's Zähne durch die vielen Antibiotika in ihrer Kindheit nicht die Besten
und ich hatte das Gefühl dass sie beim essen Schmerzen hatte.
Sie hat nicht mehr gerne gegessen, ich habe ihr Ende Juni eine Zahnsanierung ermöglicht.
Alle Zähne mussten raus bis auf die beiden unteren Reißzähne.
Nach der Operation hat sie wieder sehr viel gegessen und hat auch wieder gut zugenommen.

Eine Woche später hat sie plötzlich innerhalb von nur drei Tagen 300g abgenommen,
höchste Alarmbereitschaft war angesagt - ab in die Klinik.
Das erneute Blutbild ergab stark erhöhte Nierenwerte.
Die darauffolgenden Untersuchungen ergaben bereits Veränderung der Niere und der Hinweis auf Amyloidablagerung.
Die Ärzte sagten uns bereits im Januar diesen Jahres dass die Schilddrüsenamyloidose
ein Vorreiter auf die systemische Amyloidose (also den gesamten Körper betreffend) ist.
Nachdem die Ärzte die Nierenwerte durch Infusionen wieder fast in den Normalbereich drücken konnten
haben wir sie vergangene Woche aus der Klinik wiederbekommen.
Sie bekam die letzte Woche nur noch Nierendiätfutter, welches sie auch gerne aß um der Niereninsuffizienz
etwas vorzubeugen (wenn ich ehrlich bin: um ihr Leben möglicherweise um einige Tage verlängern zu können).

Am 14.07.2009 war es soweit, sie zeigte mir sehr deutlich dass sie nicht mehr weiter möchte.
Ihr Körper verlor jegliche Spannung und auch das Fell war sehr stumpf und matt.
Ihre Augen, Ihr Gesichtsausdruck sprachen deutliche Worte.

Wir warteten nicht auf den Tod durch Nierenversagen oder Tod durch Sepsis.
Dieses Leid was sie als Baby erfahren hatte konnte ich ihr jetzt, wo es dem Ende zuging ersparen.
Ich erwies ihr die letzte Ehre, in Würde und ohne weitere Schmerzen von uns zu gehen.

Drei Stunden konnten sich alle anderen unserer 2 und 4-Beiner von meinem Sonnenschein
verabschieden und wir stellten fest, die Katzen und auch unser Hundchen nehmen es viel "gelassener" als wir.
Für sie gehört der Tod wohl wirklich dazu wie das Leben. Nur wir Menschen haben diese furcht vor dem Tod und dem was dann ist.

Die vergangenen Monate vergingen wie im Flug, dennoch durfte ich jeden einzelnen Tag mit ihr verbringen.
Es zerreisst mir das Herz, jedoch habe ich immer alles für sie getan und auch jetzt, wo sie um meine Hilfe bat.

In ewiger Liebe, meine Dina, wir werden Dich niemals vergessen.
Danke für die schönste Zeit in meinem Leben!

Gehe behutsam über die Regenbogenbrücke, auf der anderen Seite wird es Dir an nichts fehlen
und Du wirst immer glücklich und gesund und ohne Schmerzen sein.
Dort wirst Du neue Freunde treffen und kannst auch von dort immer zu uns hinunter blicken.
Ich werde Dir folgen meine Maus, nur kann es sein dass es etwas dauert.


Deine Sabrina
und die ganze Familie !

Dina's Stammbaum ist hier zu finden.

Weiterführende Informationen zu Amyloidose sind hier zu finden.